Lesung der Phantopia AG

Die Phantopia AG präsentiert euch eine Lesung von:

Tom Daut, der aus seinem Roman „Die Sinistra“ liest.

11.07.2014 in der Universitätsbibliothek

Einlass 20:00 Uhr; Beginn 20:30 Uhr

Karten im Vorverkauf 3 EUR (Studenten) / 5 EUR (Verdiener)

Karten könnt ihr in der Stadtinformation, der Bücherstube oder direkt auf dem Campus erwerben.

Dies sagt der Autor über sich selbst:

Ins Leben gerufen wurde mein Pseudonym Tom Daut im Sommer 2011 in der kleinen Stadt Hemer.

Aus der Zeit davor gibt es wenig zu berichten.

Nur, dass ich Fantastik schon seit meiner Kindheit liebte und mich das normale Arbeitsleben trotz zwei Ausbildungen lediglich so lange binden konnte, bis das Schreiben den größten Teil meiner Freizeit in Anspruch nahm. Als Konsequenz warf ich meinem Chef die Brocken vor die Füße, wie man bei uns im Sauerland so sagt.

Die folgenden zwei Jahre benutzte ich dann ein berühmtes soziales Netzwerk und das Veranstalten sog. Hörbuch-live-Lesungen auf Cons, Kleinkunstbühnen und Kneipen, um die deutsche Fantastikszene auf mich aufmerksam zu machen. Und dies hat so gut funktioniert, dass mittlerweile zwei meiner Romane bei einem Verlag gelandet sind und sich darüber hinaus auch der ein oder andere Sprech- und Schreibauftrag in mein Arbeitszimmer verirrt hat.

Noch kann ich davon nicht leben, aber ohne das Dasein als Autor kann ich es auch nicht.

Veröffentlichungen:

DIE SINISTRA, Online-Fortsetzungsroman im E-Book- und Hörbuchformat, Selbstverlag, seit 2011 erhältlich unter www.facebook.com/Die.Sinistra und http://tomdaut.webs.com

DAS SCHWERT DER EHRE, Kurzgeschichte, Anthologie KRIEGER, 2013, VERLAG TORSTEN LOW

DER WIND VON SMOLLFJORDEN, Kurzgeschichte, Anthologie DIE KÖCHE – DER KLEINE HOBBYKOCH, 2014, UBV

DIE SINISTRA, Roman, 2014, OLDIGOR-Verlag

ANNO SALVATIO 423 – DER GEFALLENE PROPHET, Roman, 2014, OLDIGOR-Verlag

 

Im futuristischen Stadtstaat Trentagon machen die Soldaten der Sinistra erbarmungslos Jagd auf okkulte Kräfte und religiöse Sekten. Unerkannt unter ihnen muss Caron, der Sohn des Herrschers Trentagons, bald erkennen, dass ein Rivale seines Vaters und ein schwarzmagischer Zirkelmeister kurz davor stehen, die Macht an sich zu reißen …

Nach über zwei Jahren und über 700 Followern ist aus Tom Dauts Urban Fantasy/Cyberpunk-Onlineprojekt ein richtiger Roman geworden. Erschienen im OLDIGOR-Verlag, kommen jetzt auch alle Leseratten in den Genuss der Geschichte, die durch echte Seiten blättern wollen.

Schaltet euer Kopfkino also auf Dolby Surround ™ 5.1 und lasst euch in der mit Musik und „Spezialeffekten“ ausgestatteten Hörbuch-live-Lesung des Autors in eine Zukunft entführen, in der dunkle Magie auf Waffengewalt prallt.

Weitere Infos auf: www.oldigor.de und www.tomdaut.webs.com

Kontakt für Rückfragen

PR
Brian Büttner
017662507913

 

2. Sommerkonzert in der Ilmenauer Kreuzkirche 2014

Liebe Kulturfreunde,

heute wollen wir euch für das

2. Sommerkonzert, am Freitag, den 18 Juli 2014 um 20 Uhr in der Kreuzkirche in Ilmenau

begeistern.

Dieses Jahr bieten euch das

Duo Sylvia und Steffen Heinze

Songs aus Musical, Film, Jazz und Pop.

Seine kleine Reihe von Sommerkonzerten in der Ilmenauer Friedhofskirche setzt der Verein Kulturelle Koordinierung e.V. mit dem 2. Konzert am 18. Juli um 20 Uhr fort. Die Ehre gibt sich das „Duo Heinze“, bestehend aus Sylvia Weisheit-Heinze (Gesang) und Steffen Heinze (Klavier).
Sylvia Weisheit und Steffen Heinze sind seit 2008 nicht nur auf der Bühne sondern auch privat ein perfekt eingespieltes Duo. In ihren Konzerten nehmen sie ihr Publikum mit auf eine Reise durch die unterschiedlichsten Genres und interpretieren dabei Musik aus den letzten 100 Jahren – Evergreens, Songs aus Musical und Film sowie Jazz und Pop. Dabei spielt auch der sakrale Raum als Kulisse eine wichtige Rolle – hier entfalten sich der volle Klang ihrer Stimmen und die abwechselnd sensible oder kraftvoll zupackende Klavierbegleitung, so dass man meinen könnte, eine viel größere Band zu hören.
Sylvia Weisheit-Heinze ist Sängerin und Moderatorin und seit frühester Kindheit auf der Bühne zuhause. Die charismatische Frontfrau, die sich ihre musikalische Ausbildung weitestgehend autodidaktisch erwarb, hat schon vielen Bands ihre Stimme gegeben, zuletzt der BigBand Jena und ihrem eigenen Tanzorchester „DIE TANZAGENTEN“. Ihre viel bewunderte Wandlungsfähigkeit, die Kraft und die berührende Wärme ihrer Stimme machen sie zu einer Ausnahmekünstlerin nicht nur auf dem Gebiet der Unterhaltungsmusik.
Schon länger als zehn Jahre bereichert Steffen Heinze die mitteldeutsche Musikszene als Pianist in den unterschiedlichsten Besetzungen und Stilistiken, unter anderem mit dem preisgekrönten Tangoquartett „Cuarteto Bando“ und seinem eigenen Jazz-Trio. Nach seiner Ilmenauer Musikschulzeit studierte er bei Leonid Chizhik an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar und ist Preisträger zahlreicher Wettbewerbe als Musiker und Komponist. Über tausend Konzerte und Auftritte führten ihn durch ganz Deutschland und Europa. Als gefragter Sideman ist er auch regelmäßig bei vielen anderen Bands zu erleben. Darüber hinaus hat er sich auch als Pädagoge und Arrangeur einen Namen gemacht.

Eintrittskarten gibt es an der Abendkasse zu 10 / 7 €

Adresse: Kreuzkirche auf dem Ilmenauer Friedhof, Erfurter Straße

Erinnerung: 22. Ilmenauer Schnellschachturnier 2014

Für alle Schachbegeisterten und die, die es werden wollen, nochmas die Erinnerung an das 22. Ilmenauer Schnellschachturnier 2014 am 28. und 29.06.2014 im Rathaus der Stadt Ilmenau.

Für alle Studierenden der TU Ilmenau, die am Turnier teilnehmen möchten werden die Startgebühren vom Ilmenauer Schachverein übernommen.

Außerdem hat das Rektioriat der Tu Ilmenau beschlossen, den bestplazierten Studierenden mit einem Sonderpreis zu prämieren!

Anmeldungen sind noch bis zum 28.06.2014 um 9.15 Uhr möglich.

Also nichts wie ran an die Figuren!

Ausschreibung

Fotowettbewerb der Studentenwerke

Ausschreibung 2014-1_Seite_1Liebe Fotointeressierten,

die Studentenwerke richten auch dieses Jahr wieder einen Fotowettbewerb aus, an dem sich alle fotobegeisterten beteiligen dürfen.

Das diesjährige Motto des Wettbewerbs lautet: „Mut zur Lücke“. Ihr könnt in der Kategorie Einzelbild als auch in der Kategorie Bildserie teilnehmen.

Der Einsendeschluss ist der 31. Juli 2014. Es gibt hochdotierte Geld- und Sachpreise im Wert von bis zu 3000,-. Diese werden bei einer feierlichen Preisverleihung an die Gewinner ausgehändigt.

Alle weiteren wichtigen Informationen könnt ihr der Ausschreibung 2014 entnehmen.