Read Time:1 Minute, 14 Second

Jugendverbandsarbeit im Kreisjugendring Ilm-Kreis e.V.

Stellenausschreibung Koordinator*in Jugendverbandsarbeit
(¼ Stelle, Projektfinanzierung in Anlehnung an TVÖD über den Jugendförderplan des Ilm-Kreises)
Die Stelle ist ab 1.1.2023 neu zu besetzen.

Interessent*innen melden sich bitte per E-Mail bis 4.11.2022 unter geschaeftsstelle@kjr-ik.de

Aufgaben:

  • Ergänzung des kulturellen/sportlichen Angebotes für Kinder und Jugendliche:
    • Organisation und Durchführung (in Kooperation) von Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche; insbesondere jährlich einmal einen Kinder- und Jugend-Aktivtag
  • Ergänzung des Angebotes zur Jugendbildung, Jugendkulturarbeit und Kinder- und Jugenderholung im Ilm-Kreis:
    • Begleitung der drei Kinder- & Jugendbeiräte im Kreis
    • Unterstützung bei der Partizipation von Jugendlichen, Unterstützung bei der Konzeptentwicklung für Schulprojekte und Veranstaltungen durch Kinder und Jugendliche
    • Organisation und Durchführung von Bildungsveranstaltungen (Fachtage/Fortbildungen/Workshops zu jugendrelevanten Themen, Jugendforschercamp)
  • Förderung des ehrenamtlichen Engagements:
    • Unterstützung von Vereinen bei Veranstaltungen und Angeboten (z. B. Einsatz bei Freizeiten oder Veranstaltungen, Übungsleiter etc.)
    • Gewinnung von Kindern und Jugendlichen für aktive ehrenamtliche Arbeit und die Vereine des llm-Kreises
    • Motivation zur Qualifizierung durch Teilnahme an der Jugendleiterschulung und Weiterbildungsangeboten
    • Schulung, Coaching und Integration ehrenamtlicher Jugendlicher bei der Vorbereitung von Veranstaltungen und Freizeiten
    • Anleitertätigkeit und Beratung für in der Kinder- und Jugendarbeit ehrenamtlich Tätige (z.B. bei der Organisation und Planung von Maßnahmen und Aktivitäten)
  • Ressourcenorientierte kreisweite Vernetzung und Kooperation
    • kreisweite Kooperation und Vernetzung bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
    • Pflege bestehende und Initiieren von weiteren Kooperation
    • Verleih von Lastenanhänger „Carlo Cargo“
    • gegenseitige Unterstützung bei der Vermittlung aus einen gemeinsamem Räume-, Material- und Methodenpool
    • Öffentlichkeitsarbeit (Sachberichte, Homepage u.a.)