AG Folksmund

Ziel und Inhalt der Arbeit von AG Folksmund ist die Fortführung der „Kleinen Reihe“,
einer Veranstaltungsreihe der kleinen Form, deren Entstehen in der Kulturarbeit der Alten Försterei, damals noch in der Hoheit der Stadtverwaltung Ilmenau, begründet ist.
Nach den folgenden Jahren der Trägerschaft der Einrichtung durch den Verein „Kulturelle Koordinierung e.V.“ und anschließendem Verlust derselben galt es alternative Veranstaltungsorte zu suchen, die in einer zunächst engen Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek, aber hin und wieder auch anderen Räumlichkeiten, gefunden wurden.

Die „Kleine Reihe“ richtet sich hauptsächlich an das städtische Publikum, repräsentiert den Verein somit sichtbar im städtischen Leben, hat in den letzten Jahren aber auch Publikum aus einem Umkreis von ca. 40 Km angezogen. Aus diesem Interesse gibt es eine städtische Kulturförderung, ohne die die Veranstaltungen nicht realisierbar wären.